Internationale Jugendbibliothek

Die Internationale Jugendbibliothek ist die weltweit größte wissenschaftliche Spezialbibliothek zur internationalen Kinder- und Jugendliteraturforschung. Sie sammelt Kinder- und Jugendbücher aus allen Ländern der Welt. Ihre Sammlung umfasst mehr als 650.000 Kinder- und Jugendbücher in etwa 250 Sprachen aus fünf Jahrhunderten.

Darüber hinaus nimmt die Internationale Jugendbibliothek die Funktion eines Literaturarchivs der Kinder- und Jugendliteratur wahr und sammelt Nachlässe von Autoren und Autorinnen als wichtige unikale Quellen für die Forschung.

Der schriftstellerische Nachlass von Josef Guggenmos wurde im Jahr 2015 von der Erbengemeinschaft/den Töchtern von Josef Guggenmos der Stiftung Internationale Jugendbibliothek vermacht.

Dieser Nachlass enthält zahlreiche teils handschriftliche Korrespondenzen mit Lektoren, Verlagen, Autorinnen, Illustratorinnen, Komponisten und weiteren Personen und Institutionen des kulturellen Lebens sowie zahlreiche Feldpost-Briefe aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Ein Hauptbestandteil des Nachlasses sind die Manuskripte und Typoskripte der Gedichte, Haikus, Geschichten und weiterer Werke von Josef Guggenmos, seine Tagebücher und weitere Lebensdokumente, Aufzeichnungen zu Naturbeobachtungen, frühe Abdrucke in Zeitungen und Zeitschriften sowie Belege der Vertonungen und der Bücher, in denen seine Werke erschienen sind.

Im Jahr 2019 wird der Nachlass in der Internationalen Jugendbibliothek im Hinblick auf seine Erschließung gesichtet.